Politische Essays

Heinrich Mann: Politische Essays. Frankfurt am Main: Suhrkamp 1968 (= Bibliothek Suhrkamp, Bd. 209).

Umschlag
Diese 203 Seiten umfassende Sammlung politischer Essays des Autors Heinrich Mann wurde erstmals 1968 in einer Auflage 1.-5. Tausend im Suhrkamp Verlag veröffentlicht. Weitere unveränderte Auflagen erschienen fortlaufend in den Jahren 1970 (6.-8. Tausend), 1974 (9.-10. Tausend) sowie 1977 (11.-12. Tausend). Das Werk beinhaltet insgesamt 18 Aufsätze, die erstmals zwischen 1910 und 1944 veröffentlicht wurden. Der Text der Essays aus der Erstausgabe dieses Buches folgt nach Heinrich Mann, Essays 1-3, Berlin: Aufbau-Verlag 1954-1962. Die Auswahl der verschiedenen Aufsätze wurde von Enzensberger getroffen, ohne dass dieser jedoch diesem Buch einen Kommentar oder ein Vorwort beigefügt hat.

Ihnen allen ist jedoch gemeinsam, dass sie sich kritisch mit Politik und Gesellschaft auseinandersetzen. Mann spricht hierbei sowohl die politische Arbeit und das Auftreten des Reichstags an, gibt jedoch auch einen historisch-kritischen Rückblick über die politische Entwicklung Deutschlands seit Entstehung des Kaiserreichs 1871. Er verdeutlicht und erläutert das Phänomen der verstärkten politischen Agitation seitens der Jugend, das zu Beginn des 20. Jahrhunderts nicht nur in Deutschland, sondern in ganz Europa mitunter radikale Züge annimmt. Im Exil, nach seiner Flucht aus Deutschland im Jahr 1933, kritisiert er in seinen Aufsätzen letztlich die politische Bewegung des Nationalsozialismus, ihre Ideologie, Propaganda sowie die Verfolgung und Ermordung der Juden.

Jörg Schönen
2006

Materialien

Weitere Ausgaben

Inhalt